Lichthof

Erholungsraum. Gäste - und Seminarhaus mit Café und Bazaar

Neuigkeiten

Bazar + Ausstellung

Sa. 14 - 18 Uhr

(mit offenem Hof & Ohr)

***

Behandlungsraum:

Klangbehandlung von Steffi

immer Montags

Shiatsu von Helga

immer Mittwochs

***

Adventsbazar

mit Rahmenprogramm

02.12. 14 - 19 Uhr

(Eintritt frei!)

***

eurasischer Brunch:

09.12. 10 -14 Uhr

(nur mit Anmeldug!)

***

Yoga as it is

mit Sabine

18.11. 16 - 19 Uhr

***

Wintersonnwend

mit Sissi

21.12. ab 19 Uhr

***

Hol Dir Einblicke

www.facebook.com/

LichthofamMain

Programm Januar

02.01. Vollmond

 

10.01. offener Behandlungstreff

Birgit kann Handauflegen, Helga Shiatsu, Regina die Cranio. Seit 10/17 treffen sie sich hier alle 14 Tage zu einem Heilungsautausch. So kann man sich gegenseitig Gutes tun, üben oder in Übung bleiben und die Körper- und Heilarbeit des anderen kennenlernen!

 

So ist einst der Lichthof als Begegnungsstätte entstanden. Nachdem Bara mit Freundinnen das Hand auflegen gelernt hatte, trafen sie sich regelmäßig in unserem großen Wohnzimmer im Obergeschoss des Haupthauses um miteinander zu üben. Um dafür einen eigenen Platz zu haben, wurde dann 1992 der Schweinestall im Nebengebäude zu einem Gruppenraum ausgebaut, Lichthof getauft und feierlich eröffnet. Da Bara im Laufe ihres langen Wirkens noch so viele andere Techniken lernte und lehrte gab es hier auch immer weiter solche Austausch- und Übungsabende. Wie wunderbar, daß es sie jetzt endlich wieder gibt!

 

Heute Abend kann also jeder dazu kommen, der eine Form der Behandlung anzubieten oder zu üben hat und bereit ist, dafür auch eine zu empfangen.

 

Zeit: 18:30 - 20 Uhr, jeden 2. Mittwoch

Anmeldung: nicht nötig, komme, wer wolle

Energieausgleich: für Location auf Spendenbasis

 

17.01. Dunkelmond

 

17.01. offener Meditationstreff. Diesmal mit einer Neumond-Despacho von Corinna

In unserem offenen Meditationstreff kommen seit dem 11.11.2015 alle 14 Tage Menschen zusammen, um sich gemeinsam in Achtsamkeit zu üben - immer anders und immer unter anderer Regie. Schließlich gibt es soviele Arten der Contemplation, wie Wege nach Rom. Birgit kennt die Oshos: Kundalini, Nadaraj, die Herzchakra-Meditation. Karl kennt die „Vipassana“, Ruth das "Naad Yoga", Ulrike das "Lach-Yoga". Was ist Deine Art der Achtsamkeit? Wir laden auch Dich ein, unsere Wege kennenzulernen und uns Deinen vorzustellen.

 

Zum ersten Neumond des neuen Jahres übernimmt die Schamanin der Kerntruppe: Corinna lädt zu einer Despacho. Das ist ein Gebetsritual der Inkas, das noch heute in den Anden praktiziert wird. Aus Opfergaben wie Blütenblättern und Bonbons wird auf einem Tuch ein Mandala gelegt. Durch die Kraft Deines Atems bekommt jede Zutat eine Bedeutung. Am Ende wird ein Bündel geschnürt und dem Feuer übergeben. Bei diesem Ritual kannst Du Dich auf Deine Absichten für 2018 ausrichten und die liebevolle Verbundenheit mit anderen Menschen, Mutter Erde und Vater Himmel spüren.

 

Zeit: 18:30 - 20 Uhr, jeden 2. Mittwoch

Anmeldung: nicht nötig, komme, wer wolle

Energieausgleich: für Location auf Spendenbasis

Diesmal mitbringen: Opfergaben wie Blumenblätter, Kräuter, Süßigkeiten, Schmuckbänder

 

19. - 21.01. Druidenwissen I mit Helga

Wir haben im Lichthof schon von einem Schamanen aus Peru und einer vedischen Feuerzermonienmeisterin gelernt. Nun ist es hier an der Zeit, sich auf das alte spirituelle Wissen Europas zu besinnen. Im Lichthof feiern wir immerhin die Jahreskreisrituale. Aber während es Yoga längst in jedem Fitnessstudio gibt und das Zubehör schon bei Aldi, weiß keiner, was „Wyda“ ist – nämlich dem Yoga verwandte Übungen der keltischen Druiden.

 

Daß die eigenen spirituellen Wurzeln selbst in der „Esoszene“ Deutschlands kaum bekannt sind, hat Gründe. Sie wurden von der katholischen Kirche eingesackt, durch Hexenverbrennungen bekämpft, von Nazis damals & Reichsbürgern heute missbraucht und werden nun tabuisiert. So sind wir von unserem heimischen spirituellen Wissen abgeschnitten. Irgendwie schwebt es aber dennoch in unserem Alltag. „Es gibt z.B. bei Jägern noch heute ein Ritual, das eigentlich von den keltischen Druiden stammt“, erzählt Helga.

 

Helga hat in dem Druiden Anton Raborne Urszovic aus Österreich einen erstaunlichen Lehrmeister gefunden. Sie schreibt: In der druidischen Tradition waren die Ausbildungen sehr lange und vielfältig, da die Spiritualität allgegenwärtig alle Erscheinungen unserer materiellen Welt umfasste. In diesem Sinn waren Druiden früher Handwerker, Künstler, Heiler, Kämpfer,  Politiker und Staatsmänner. So waren auch die Lehren sehr vielfältig“. Welch allumfassendes Wissen zum Wohle der Menschheit und Natur muss sich da zusammengesammelt haben! Und es erstaunt kaum, daß sich vieles mit dem alten Wissen anderer alter Völker der Welt überschneidet.

 

An diesem Winter-Wochenende will Helga uns einen ersten Einblick geben. Sie stellt die Edda als Quelle alter europäischer Weisheit vor, macht mit uns keltisches Yoga, schickt uns auf ein Naturerlebnis zu uns selbst und lehrt uns eine geomantische Diagnose mit Hilfe der Akashachronik.

 

Es ist das erste, aber nicht letzte seiner Art. Drei weitere "Druiden-Wochenenden" im Jahreskreis sind für 2018 angedacht, an denen man sowohl die schamanische Reise fortsetzen, aber auch neu dazustoßen kann. Als nächstes im Frühling: Druidenwissen II vom 20. - 22.04.

 

Zeiten: Fr. 19:30 – 21:30 Uhr, Sa. 10 – 18 Uhr, So 10 – 13 Uhr

Kosten: 150 € (Granderwasser inkl.)

Teilnehmer: Mindestens 6, Maximal 12

Anmeldung: ausschließlich via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Status 15.01.: findet statt, noch Plätze frei

Verpflegung: Regionale Küche! Am Samstag bitte jeder etwas zum gemeinsamen Mittagessen mitbringen, am Sonntag kann vielleicht im Gasthof zur Linde lokal eingekehrt werden

Mitbringen: wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk

 

31.01. Vollmond

 

31.01. offener Meditationtreff. Diesmal mit Birgit & der Kundalini

Den Stress dieses Tages abschütteln kannst Du am heutigen Vollmondabend im Lichthof. Birgit lädt im offenen Meditationstreff zur "Kundalini" von Osho ein: je 15 Minuten schütteln, tanzen, der Musik lauschen & entspannen. 

 

Zeit: 18:30 - 20 Uhr, jeden 2. Mittwoch

Anmeldung: nicht nötig, komme, wer wolle

Energieausgleich: für Location auf Spendenbasis