Lichthof

Erholungsraum. Gäste- und Gruppenhaus mit Cafe und Bazar

Neuigkeiten

Sonnencafe 2020

21.05. - 20.09.

Sa 14 - 18 Uhr (mit Bazar)

     18 - 20 Uhr Grillspezial

     (nur auf Vorbestellung)

Sonn- & Feiertags 12 - 20 Uhr

***

Bazar 

Sa 14  - 18 Uhr (ganzjährig)

***

16.03. - 29.05.2020:

Gäste- und Gruppenhaus

per Notstandsgesetz

nur für Übernachtende

aus zwingenden beruflichen

oder privaten

(nicht touristischen) Gründen

***

Hol Dir Einblicke

www.facebook.com/

LichthofamMain

Seelenverwandte, die hier gerade wirken

"Wenn etwas nicht klappt, hat das Leben etwas Besseres mit Dir vor", hat Mama gepredigt. Der beste Beweis dafür ist die Geschichte, wie Georg Müller in den Lichthof kam und was daraus resultierte:

 

Einst sagt der berühmter Didgespieler Gary aus Australien ein langgeplantes Konzert im Lichthof kurzfristig ab, weil er stattdessen vor 20000 Menschen in Sydney spielen kann. Bara tobt (und erinnert sich so garnicht an ihre eigene Weisheit), muß schnell  Ersatz finden. Georg, der Klangschalen beschwingt und in seinem "Obertonhaus" in München feilbietet, sagt spontan zu! Seitdem ist der ehemalige Sanjassin dem Lichthof treu und bereichert ihn mit seinen Klangschalen und als Vipassana-Lehrer. 1998 entführt er Bara zu einer Ausbildung in der Thai-Massage in Bangok - und im Anschluß spontan nach Indien. Dieser Abstecher wird das weitere Geschick des Lichthofs und seiner Familie bestimmen: Er weiht Bara in die Kunst des Feilschens ein und stellt ihr Geschäftspartner vor. Bara entflammt sofort für Handeln mit Indien, eröffnet den Bazar. Ab dem nächsten Trip nimmt sie mich mit - und so kann ich später meinen Dipak treffen, mit dem ich nun seit 2013 diesen Ort hüte. 

 

Wie lieben und ehren Schmetterling Gary für seinen Flügelschlag- aber Georg noch viel mehr! Er ist so warmherzig und bleibt dennoch immer cool. Er ist echt erleuchtet,  ganz ohne die Bodenhaftung verloren zu haben! Das macht wohl ein Leben mit Vipassana!  Obwohl er sein Obertonhaus nun Julia übergeben hat,  legt er sich nicht auf die faule Haut, sondern wird die Meditation Buddhas weiterhin im Lichthof lehren. Zuletzt war er im Februar 2020 da. Und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Wiedersehen im November!  Wenn er da ist, weiß man: es ist wie es ist und das ist gut so.

www.obertonhaus.de

Helga Arnhold

Was Helga aus den Haßbergen schon alles an alternativer Heil- und Lebensarbeit gelernt und geleistet hat, ist tief beeindruckend. Sie hat aber auch jung angefangen - mit 23 wurde sie in Bamberg Sanjassin. So hat sie schnell viele Kurse besucht, den Reiki-Meister absolviert, Massagen gelernt. Stetig hat sie sich weitergebildet: im Schamanismus der Indianer, aber auch in Astrologie und Shiatsu. In Österreich hat sie eine langjährige Ausbildung bei einem bekannten Druiden absolviert. Sie ist auch Heilpraktikerin für Psychotherapie. Zehn Jahre hatte sie in Sailershausen eine bekannte Praxis für Körperarbeit und Lebensberatung. Indes wohnt sie in Bad Kissingen und hat einen festen Job in "Heiligenfeld".

Den Lichthof bereichert sie seit Herbst 2017 auf viele Arten - sie hat hier Behandlungen angeboten, Meditationstreffs angeleitet, Interessierte in das alte Druidenwissen eingeleitet und war als Feuerfrau für unsere Schwitzhütte  da. Ich bin Helga zutiefst dankbar, daß Sie im März 2020 mit mir erneut eine neue Schwitzhütte baut und als Feuerfrau zum Frühlingsanfang endlich mal wieder eine Lichthof-Schwitzhütte ermöglicht!

www.körperarbeit-helga-arnhold.de

                                                                      

Malika Helle

Die 34jährige Innenarchitektin ist die Tochter einer Unterfränkin und eines Berbers. Schon in sehr jungen Jahren mußte sie anfangen, an Ihrer eigenen Heilung zu arbeiten. Auf Ihrem Weg hat sie nicht nur Yoga und aryurvedisches Kochen gelernt, sondern ist auch vielen Schamanen und Lichtarbeitern begegnet. Eine davon war Lichthofgründerin Bara. Mit jeder Etappe ihrer Reise lernte Malika nicht nur selbst heilsame Methoden, sondern auch mit ihrer größten Gabe umzugehen: dem Channeling. Indes unterstützt sie mit Hilfe der Botschaften von Lichtwesen andere auf dem Weg zur Heilung, in dem sie besingt oder Kraftbilder zeichnet. Ab 2020 will sie solche Behandlungen auch im Lichthof anbieten. Ihren Einstand hier gibt sie am 14.02. mit einer Kakao-Zeremonie.

www.maliloves.com

Sabine Pohly ist ein Großküchen-Gastro-Profi, der es liebt, über den eigenen Tellerrand zu schauen.  Weil sie die heilsame  Küche schätzt, hat sie  sich zur Aryurveda-Köchin und heimischen Kräuterfachfrau ausbilden lassen. Um nicht nur Körper, sondern auch Seele und Geist zu stärken, hat sie 16 Jahre langTai Chi  praktiziert und auch zeitweise unterricht. Dann aber hat sie Yoga liebengelernt - so sehr, daß sie eigens nach Indien gereist ist, um von einem der renomiertesten Lehrer vor Ort Yoga so zu lernen, wie es wirklich ist. Indes ist sie auch eine gestandene Yoga-Lehrerin. Als solche bereichert sie den Lichthof seit 2018 mit Yoga as it is - mehr als nur Leibesübungen.  Der Lichthof ist dankbar für ihr Angebot, da echtes Yoga in Deutschland kaum praktiziert wird. Er schätzt Sabine aber auch als herzensgute Freundin, die selbstlos bei der Herstellung von Lichthof-Kräutermedizin, dem Schwitzhütten-Bau oder am Sommerfest als Großküchen-Gastro-Profi hilft.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!